Eine gute Biker-Ausrüstung besteht heute nicht nur aus Helm, Jacke und Hose, sondern auch aus guten Motorradhandschuhen. Die Hersteller überschütten die Gemeinde der Motorradfreunde geradezu mit verschiedenen Modellen und Angeboten. Doch was ist beim Kauf von Motorradhandschuhen wirklich zu beachten? Welche Kriterien sollten entscheidend sein und was kosten gute Handschuhe? Unser Kaufratgeber gibt einen Überblick und hilft bei der Auswahl.

Warum eigentlich Motorradhandschuhe?

Motorradhandschuhe haben verschiedene Aufgaben, um Motorradfahrern das Leben einfacher zu machen. Dazu gehören vor allem:

  • Schutz vor der Witterung

Wer schon einmal ohne Handschuhe gefahren ist, merk sehr schnell, dass der Fahrtwind den Händen zu schaffen macht. Gerade bei höheren Geschwindigkeiten werden die Finger recht bald kalt und können sich versteifen. Das fühlt sich zum einen sehr unangenehm an, bedeutet zum anderen aber auch eine Gefährdung. In diesem Zustand reagieren die Finger nämlich häufig nicht mehr so schnell auf „Anweisungen“ vom Gehirn, was letztlich das Unfallrisiko nicht unerheblich erhöht. Im Sommer schützen die Handschuhe zudem vor einer Überhitzung und sorgen für eine entsprechende Belüftung.

  •  Schutz vor Verletzungen

Gleichzeitig sind Motorradhandschuhe auch ein Teil der Schutzkleidung für Biker. Bei Stürzen schützen sich Menschen fast schon instinktiv mit den Händen vor Verletzungen. Gerade deshalb sollten die Hände auch entsprechend geschützt sein. Mit guten Motorradhandschuhen lassen sich diese sowohl in Bezug auf Abschürfungen als auch Prellungen absichern.

Darüber hinaus bieten Motorradhandschuhe mitunter noch Extras. Dazu gehört zum Beispiel der Visierwischer in der linken Hand.

Was ist beim Kauf von Motorradhandschuhen zu beachten?

Wer vor der Entscheidung für ein Paar Motorradhandschuhe steht, sollte für sich zunächst festlegen, wann und wozu er sie genau nutzen möchte. Sommerhandschuhe werden beispielweise weniger Wert auf Kälte- und Nässeschutz legen, dafür aber besonders gut belüftet sein. Übergangshandschuhe aus Materialien wie Gore Tex bieten hier einen guten Kompromiss aus Witterungsschutz und Belüftung. Dazu können Biker auch noch wählen, ob sie Spezialhandschuhe nutzen möchten:

  • Sporthandschuhe (besonderer Fokus auf Sicherheit)
  • Tourenhandschuhe (gute Allrounder)
  • Übergangshandschuhe (Mix aus Textil und Leder für gute Belüftung sowie Wasserschutz)
  • Winterhandschuhe (gute Fütterung für besonderen Kälteschutz)

Die folgenden Aspekte spielen eine wichtige Rolle, wenn ein Biker Motorradhandschuhe kaufen möchte:

  1. Material: Leder oder Textil?

Beim Material müssen Motorradfreunde eine Entscheidung treffen. Soll es ein Lederhandschuh sein oder doch eher ein Textilhandschuh? Beide Varianten haben ihre speziellen Vor- und Nachteile:

LederhandschuheTextilhandschuhe
- Passt sich besonders gut der Hand an (+)
- Von Natur aus atmungsaktiv (+)
- Nicht wirklich wasserdicht (-)
- Schwerer als Textilhandschuhe (-)
- Guter Schutz vor Wasser (+)
- Sehr pflegeleicht (+)
- Passen sich weniger gut der Hand an (-)

Tabelle 1: Vor- und Nachteile von Leder- und Textilhandschuhen für Motorradfahrer

Heute stellen viele Hersteller auch Motorradhandschuhe aus einem Materialmix zur Verfügung, um die besten Eigenschaften der Materialien zu vereinigen. Ein gutes Beispiel ist in diesem Zusammenhang der Alpinestars SMX-2 Air V2 Honda Collection, der sehr guten Schutz mit hochwertiger Atmungsaktivität und Anpassungsfähigkeit vereint.    

Lederhandschuh Motorrad
  1. Sicherheit: Wie schützt der Handschuh den Fahrer?

Ein guter Motorradhandschuh sollte den Fahrer bestmöglich vor Verletzungen infolge von Stürzen schützen. Diese Aufgabe übernehmen neben einer reißfesten Oberfläche vor allem die Protektoren. Hier spielen die Knöchelschützer die Hauptrolle, die die Oberseite der Hand schützen. Da dieser Bereich als besonders exponiert gilt, sollten die Projektoren hier besonders leistungsfähig ausfallen.

Einige Modelle beschränken sich auf kleine Knöchelprotektoren, während andere den Oberhandbereich mit besonderen Einsätzen schützen. Dazu gehört auch der Held Air n Dry, der eine stabile Hartplastikschale als Schutz zur Verfügung stellt. Auch die Innenhandfläche bedarf einer Verstärkung, die sich heute bei sehr vielen Motorradhandschuhen finden lässt. Zusätzliche Schaumstoffpolster für Daumen und Handkanten runden die Sicherheitseigenschaften guter Handschuhe ab.

2. Sicherheit: Wie schützt der Handschuh den Fahrer?

Ein guter Motorradhandschuh sollte den Fahrer bestmöglich vor Verletzungen infolge von Stürzen schützen. Diese Aufgabe übernehmen neben einer reißfesten Oberfläche vor allem die Protektoren. Hier spielen die Knöchelschützer die Hauptrolle, die die Oberseite der Hand schützen. Da dieser Bereich als besonders exponiert gilt, sollten die Projektoren hier besonders leistungsfähig ausfallen.

Einige Modelle beschränken sich auf kleine Knöchelprotektoren, während andere den Oberhandbereich mit besonderen Einsätzen schützen. Dazu gehört auch der Held Air n Dry, der eine stabile Hartplastikschale als Schutz zur Verfügung stellt. Auch die Innenhandfläche bedarf einer Verstärkung, die sich heute bei sehr vielen Motorradhandschuhen finden lässt. Zusätzliche Schaumstoffpolster für Daumen und Handkanten runden die Sicherheitseigenschaften guter Handschuhe ab.

3. Klimatische Faktoren

Schutz vor Feuchtigkeit, Kälte und eine gute Belüftung sind natürlich weitere Aspekte, die beim Kauf von Motorradhandschuhen bedacht werden sollten. Eins gleich vorweg: Wer mit dem Bike auch im Winter unterwegs sein möchte, benötigt dafür spezielle Winterhandschuhe. Diese schützen vor dem eisigen Fahrtwind und sorgen zudem dafür, dass kein Wasser eindringt.

Der Ixon IT-Aso bietet zudem neben vielen weiteren Features auch noch eine intelligente Heiztechnik, die die Finger auch bei sehr kalter Witterung wirklich schön warm hält. Wer etwas weniger Geld ausgeben möchte, findet mit dem IXS X-7 eine spannende Alternative, die sich ebenfalls beheizen lässt.

Neben dem Schutz vor Kälte sorgen hochwirksame Membranen aus Funktionsmaterialien dafür, dass kein Wasser nach innen gelangt. Trotzdem befördert die Membran Handschweiß bei größerer Hitze nach außen. Der Lentz 4.0 bietet hierbei einen Wasserschutz bis 10.000 mm Wassersäule und auch sonst sehr gute Lösungen in Bezug auf klimatische Faktoren.

motorradfahrer bmw

Was kosten gute Motorradhandschuhe?

Wer Motorradhandschuhe kaufen möchte, sollte je nach Modell und gewünschter Ausstattung zwischen 20 und 400 Euro an Kosten kalkulieren. Dabei stellt sich natürlich die Frage, wie eine so große Preisspanne entstehen kann. Aus diesem Grund stellen wir nun ein besonders teures und ein eher günstiges Modell gegenüber:

 Held Titan RRIxon RS
Preis399,95 Euro103,21
Sicherheit- Verstärkungen aus Rochenheut auf kleinen Finger
- Oberhandschutz durch Held Armaprotec und Schutz durch Spezialschaum
- Geprüftter Knöchelschutz durch Knöchelschale aus Titanium
- Handkantenschutz durch mit Titanium verstärkte Hartplastikschale
- Spezielle Handballen-Verstärkung
- Fingerbrücke zwischen Klein- und Ringfinger

- Leichte Verstärkungen auf der Handinnenseite
- Silder an der Seite
- Leichter Verstärkungen auf dem Erbsenbein
Passkomfort- Tunnel-Handgelenkriegel
- Spezialsteppnaht (druckfreies Gefühl)
- Innenhand stark vorgekrümmt
- Lederstretch-Ansätze an Oberhand, Daumen und Fingern
- Feines Innenfutter aus Jersey
Material- Abriebfestes Känguruleder- Nylon und Polyester (Innenfutter aus Baumwolle)

Tabelle 2: Unterschiede zwischen hochpreisigen und sehr niedrigpreisigen Motorradhandschuhen

Die meisten Motorradhandschuhe liegen preislich zwischen diesen beiden Extremposten. In vielen Fällen bieten die hochpreisigen Modelle gerade in Sachen Sicherheit und Komfort nicht selten viele Zusatzfunktionen. Besondere Preistreiber sind dabei Heiztechnologie und auch Funktionstextilien für Membranen. Trotz können Motorradfreunde heute auch hochwertige Handschuhe für 70-150 Euro bekommen.  

Motorradhandschuhe laufen und durchstarten

Der Kauf neuer Motorradhandschuhe stellt Biker heute vor die Qual der Wahl: Sehr viele Hersteller bieten interessante Modelle an. Zu Beginn sollten sich Käufer deshalb fragen, welche Faktoren für sie besonders wichtig sind. Anhand dieser Wunschliste lassen sich dann schnell die passenden Motorradhandschuhe finden. Wer dabei unsere Filtermöglichkeiten nutzt, spart bei der Suche zudem noch viel Zeit.  

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.